Odoo - Sample 1 for three columns

Hermes Investment Management

Friedensstrasse 6-10

D-60311 Frankfurt am Main

www.hermes-investment.com/de

Ansprechpartner Institutionelle Anleger

Antonis Maggoutas

Head of Business Development, Germany and Austria

Telefon: +49 69 913339 51

E-mail: Antonis.Maggoutas@hermes-investment.com

Ansprechpartner Wholesale Anleger

Valentin Richter

Associate Director - Business Development, Germany and Austria

Telefon: +49 69 913339 31

E-mail: Valentin.Richter@hermes-investment.com

Unternehmen im Überblick

Die Renditen von Hermes bieten mehr als nur Performance. Wir setzen uns zum Ziel, unseren Kunden herausragende risikoadjustierte Renditen zu liefern im Bewusstsein, dass der Weg zu diesem Anlageziel auch gesellschaftlichen Einfluss hat. Dieser Leitgedanke liegt allen unseren Strategien zugrunde. Darum sind die Renditen für unsere Kunden nicht nur finanziell, sondern tragen gleichzeitig zu einer besseren, nachhaltigeren Gesellschaft und Umwelt bei.

Unser ganzheitlicher Anlageprozess berücksichtigt ökologische, soziale und Corporate-Governance-Belange – so genannte ESG-Kriterien. Die Anlageprodukte von Hermes profitieren so von minimierten ESG-Risiken und können gleichzeitig vorteilhafte ESG-Merkmale in Investitionsgelegenheiten ummünzen. Dieser Ansatz kann unseren Kunden langfristig nachhaltige Performancevorteile bringen.

Diesen Ansatz verfolgen wir bei Hermes schon seit 1983, als wir die Verwaltung des Vermögens des BT Pension Scheme übernommen haben. Inzwischen nutzt ein weltweit wachsender die Expertise unserer spezialisierten Anlageteams in den wichtigsten Anlageklassen: Aktien, Anleihen, Infrastruktur, Private Equity, Private Debt und Immobilien.

Mit Hermes EOS verfügen wir zudem über eine der größten Stewardship-Ressourcen im Fondsbereich weltweit. Seit 2005 bieten wir gleichgesinnten Investoren damit eine Plattform, um vereintes Wissen in eine treibende Kraft für positiven Wandel umzusetzen.

Marktposition und Zielkunden

Bei Hermes wollen wir unseren Kunden zu einem besseren Ruhestand verhelfen. Dazu bauen wir auf die weltweit erstklassige, aktive Vermögensverwaltung von Hermes und unsere Stewardship-Dienste. Unseren nachhaltigen Ansatz verfolgen wir schon seit 1983, als wir die Verwaltung des Vermögens des BT Pension Scheme (BTPS), unseres ursprünglichen Eigentümers, übernommen haben. Seither nutzt ein weltweit wachsender Kundenkreis unsere Expertise.

Unsere Erfahrung als Verwalter eines der größten Betriebspensionskassenvermögens in Großbritannien sowie langjährige Partnerschaften mit einigen der global führenden institutionellen Investoren haben die Verantwortung für die Interessen von über 300.000 Vorsorgeversicherten – nicht Teilhabern – bei Hermes sozusagen ins Blut übergehen lassen. Wir verstehen von Haus aus die langfristigen Ansprüche unserer Klientel. Darum bieten wir heute mehr als 500 Kunden in fast 30 Ländern einzigartige, bedürfnisgerechte Anlagelösungen.

Allgemeine Investmentphilosophie

Bei Hermes sind wir der Ansicht, dass unsere Verantwortung über die finanziellen Ziele unserer Kunden hinausgeht. Darum bieten wir mehr als nur finanzielle Performance. Unser Ziel sind bessere Investitionen, ein besserer Ruhestand und ein besseres Umfeld für alle, im Dienste unserer Kunden. Das Bewusstsein für die Auswirkungen unserer Anlageentscheidungen auf Gesellschaft, Umwelt und Corporate Governance ist in alle unsere Anlageprozesse integriert.

Unsere einzigartige Auffassung einer performanceorientierten Kultur spiegelt sich in der Struktur der Investmentteams von Hermes. Selbstständige Teams, die eigenverantwortlich ihre Anlageprozesse gestalten, arbeiten aus unserer Erfahrung fokussierter und unternehmerischer.

Langfristig trägt dies zu einer nachhaltigeren Performance bei. Damit die Interessen unserer Kunden im Portfoliomanagement jederzeit Vorrang haben, übernimmt unser Investment Office eine unabhängige, proaktive und vorbeugende Aufsichtsfunktion.

Unser ganzheitlicher Investitionsansatz integriert bereits seit 1983 ökologische, soziale und Corporate-Governance-Belange – so genannte ESG-Kriterien –, die strategiegerecht in alle unsere Prozesse integriert sind. Das Stewardship-Team von Hermes EOS, mit 33 Mitarbeitern, setzt sich weltweit aktiv für Belange wie Lohngleichheit, Geschlechtervielfalt, Corporate Governance und Umwelt ein. Hermes ist ferner in zahlreichen der weltweit führenden Ausschüsse und Beiräte für ESG und Stewardship vertreten, einschließlich:

  • UN-Principles for Responsible Investment (PRI)

  • CFA Future of Finance Advisory Council

  • GRESB – ESG-Benchmark für Realwerte

  • Institutional Investors Group on Climate Change (IIGCC)

  • Anlagekommission des United Nations Environment Programme – Finance Initiative (UNEP FI)

  • UK Banking Standards Board

esg philosophie

Bei Hermes sind ESG-Belange seit über drei Jahrzehnten Kern unserer Tätigkeit und darum in alle unsere Dienstleistungen integriert. Wir vertreten die Ansicht, dass unsere Verantwortung über die finanziellen Ziele unserer Kunden hinausgeht. Das Bewusstsein für die Auswirkungen unserer Anlageentscheide auf Gesellschaft, Umwelt und Corporate Governance wirkt sich nicht nur auf unsere Anlageprozesse, sondern auch auf unser eigenes Unternehmen aus. Unsere eigenen ökologischen Maßnahmen sind beispielsweise ISO-14001-zertifiziert.

ESG bei Hermes

2014 haben wir unser eigenes Responsibility Office geschaffen, dessen Leitung unternehmensweit für die verantwortungsbewusste Integration von ESG-Aspekten zuständig ist. Eine Reihe interner Richtlinien und Grundsätze sorgen für einen nachhaltigen Ansatz, der sowohl bei Hermes selbst als auch in der Tätigkeit unserer Stewardship- und Anlageteams zum Tragen kommt. Dazu zählen unsere global anwendbaren Grundsätze für verantwortungsbewusste Beteiligung, die sogenannten Hermes Responsible Ownership Principles, und ergänzend länderspezifische Corporate-Governance-Richtlinien, die das jeweilige regulatorische und gesetzliche Umfeld sowie die „Best Practice“ in den 15 größten Ländern berücksichtigen. 2010 wurden die Dokumente um die Lehren aus der Finanzkrise ergänzt und überarbeitet.

Die Responsible-Ownership-Grundsätze formulieren unsere Erwartungen an Unternehmen, in die wir für unsere Kunden investieren. Sie schaffen eine gemeinsame Grundlage für den Diskurs zwischen Vorstand, Geschäftsleitung und Aktionären und tragen so zur besseren Unternehmensführung und letztlich zur nachhaltigen Vermögensvermehrung bei.

Die Grundsätze umfassen:

  • Transparenz und Kommunikation

  • Unternehmenskultur

  • Strategie

  • Finanzielle Disziplin, Struktur und Risikomanagement

  • Stakeholder, Umwelt und Gesellschaft

  • Corporate Governance

Bei Hermes gehen wir noch einen Schritt weiter: Wir nehmen unsere Verantwortung auch gegenüber unserer eigenen Branche wahr. Wir setzen uns für den Dialog zwischen der Fondsbranche, ihren Stakeholdern und der weiteren Gesellschaft ein und beteiligen uns aktiv an Debatten zur Public Policy. Wir unterstützen beispielsweise den 300 Club, der von unserem CEO und ehemaligem 300-Club-Präsidenten Saker Nusseibeh gegründet wurde. Der 300 Club bietet ein unabhängiges Forum zur kritischen Diskussion der Verantwortung der Fondsbranche.

Bei Hermes gehen unsere Mitarbeiter mit gutem Beispiel voran und beteiligen sich aktiv an unserem Programm zur Unterstützung gemeinnütziger, gesellschaftlicher Initiativen. Unsere Praktikums- und Berufserfahrungsprogramme stehen Bewerber aus dem gesamten sozialen Spektrum offen.

organisation

kategorie
ESG-Officer / ESG-Abteilung
x
Nachhaltigkeits-/ESG-Bericht (Unternehmensbericht)
x
ESG Rating (Unternehmen)
x
Unterzeicher der UN PRI
x


anlagestrategien

anlageklasse
Aktien x
Renten x
Wandelanleihen
Multi Asset

Immobilien x
Andere

Kompetenz des Hauses bezüglich ESG Strategien

ESG in unserem Anlageprozess

Bei Hermes sind wir der Meinung, dass die nahtlose Integration von ESG-Faktoren in unseren Anlageprozess langfristig nachhaltige Investmentvorteile bringt. So kann die Berücksichtigung der regulatorischen, Reputations- und Betriebsrisiken eines Unternehmens – und deren potenzielle Auswirkungen auf das Portfolio – entscheidend zur Performance beitragen. Investoren haben dies erkannt. Entsprechend beobachten wir zunehmend, dass Kunden bei ihren Anlagen heute gut geführte Unternehmen mit hoher Transparenz bevorzugen.

Hermes hat mehrere Instrumente entwickelt, die unsere Portfoliomanager bei der Berücksichtigung von ESG-Kriterien unterstützen. Dazu zählen insbesondere das ESG-Dashboard, die QESG Score und der Portfolio ESG Monitor. Portfoliomanager können mithilfe dieser Mittel nicht nur frühzeitig auf ESG-Risiken von Titeln aufmerksam werden, sondern gegebenenfalls ihr weiteres Vorgehen auch mit Hermes Equity Ownership Services (Hermes EOS), unserem spezialisierten, hauseigenen ESG-Berater-Team, abstimmen. Alle Investmentteams von Hermes haben Zugang zu diesen Instrumenten und verfügen über designierte Ansprechpartner bei Hermes EOS, die sie bei der Implementation von ESG-Kriterien in ihre Analyse unterstützen.

ESG-Dashboard von Hermes

Mit dem ESG-Dashboard von Hermes behalten wir den Überblick über die zentralen ESG-Aspekte
jedes einzelnen Titels im jeweiligen Anlageuniversum und seine Branchenindikatoren. Die
Übersichtsseite integriert ESG-Research von Hermes EOS sowie Daten von externen Dienstleistern
wie Sustainalytics, Trucost, FactSet und Bloomberg, um eine größere Bandbreite von Kennzahlen
zu ermöglichen.

QESG Score - das ESG-Rating von Hermes

Die QESG Score ist die von Hermes EOS entwickelte ESG-Kennzahl. Sie ist Teil des ESG-Dashboard und erlaubt die Identifikation von Titeln mit positiven ESG-Eigenschaften beziehungsweise positiver ESG-Entwicklung. Die QESG Score ist so konzeptioniert, dass Governance-Faktoren stärker gewichtet werden. Gemäß Studien tragen diese stärker zum Shareholder Value bei als andere Aspekte, weil gut geführte Unternehmen in der Regel den Markt langfristig übertreffen.

Portfolio ESG Monitor

Der Portfolio ESG Monitor ist die jüngste Entwicklung von Hermes. Das Instrument überwacht die ESG-Charakteristiken von Titeln im Portfoliokontext, sowohl absolut als auch relativ zur Benchmark. Portfoliomanager erhalten Aufschluss über die Stimmrechtsausübung und Stewardship-Aktivitäten von Hermes sowie etwaige Bedenken gegenüber dem ESG-Verhalten des Unternehmens. Neben der Identifikation der aus ESG-Perspektive besten und schlechtesten Unternehmen fördert das Instrument außerdem den Dialog zwischen Hermes EOS und der jeweiligen Geschäftsleitung in Bezug auf konkrete ESG-Risiken. Diese Beurteilung über reine Finanzkennzahlen hinaus hilft, Unternehmen (und Vermögensverwalter) stärker für ESG-Belange zu sensibilisieren und verantwortungsbewusstes Verhalten zu fördern.

 

ESG verfahren und methoden

verfahren / methode

ESG Intergration
x
Best in Class Ansatz

Ausschlusskriterien x
Positiv Screening
x
Impact Investing
x
Engagement / Active Ownership
x
Mindeststandards / Normenbasierte Kriterien

ESG Reporting
x